Krallen schneiden bei Meerschweinchen

Bevor man sich ein Meerschweinchen kauft, sollte man wissen, dass dadurch auch Arbeit auf einen zukommt. Natürlich verrichtet man diese Arbeit gerne, denn ein Meerschweinchen kann einem sehr viel Vertrauen entgegen bringen und sich zu einem treuen Freund entwickeln. Dennoch sollte man vorher wissen, was auf einen zukommt.

Wie beim Menschen auch, müssen bei Meerschweinchen die Krallen geschnitten werden. Wenn man ein Meerschweinchen besitzt, ist man für dessen Gesundheit verantwortlich und sollte diese Aufgabe auch ernst nehmen. Man muss allerdings nicht nur die Krallen beim Meerschweinchen schneiden, sondern diese auch regelmäßig kontrollieren.

Wir möchten auf unserer Seite darüber informieren, warum Meerschweinchen ihre Krallen geschnitten bekommen müssen und auf die Frage eingehen, ob man seinem Meerschweinchen die Krallen selbst schneiden kann oder dafür ein Besuch beim Tierarzt nötig ist. Außerdem geben wir Tipps und Tricks und weisen darauf hin, was man beim Krallen schneiden beachten muss.

Warum muss ich meinem Meerschweinchen Krallen schneiden?

Viele fragen sich, warum sie ihrem Meerschweinchen die Krallen schneiden müssen, schließlich muss man das bei anderen Haustieren auch nicht. Das ist richtig, bei Hunden beispielsweise ist es nicht nötig, dass man diesen die Krallen schneidet. Hierfür gibt es aber auch eine plausible Erklärung.

Da Meerschweinchen oftmals leider nur ein begrenzter Raum zur Verfügung steht, haben sie nicht so die Möglichkeit, ihre Krallen abzunutzen, wie Meerschweinchen in freier Natur oder aber wie Hunde. Selbst wenn man seinem Meerschweinchen Auslauf gibt, sind nicht alle Bedingungen gegeben, welche die kleinen Nager benötigen, um ihre Krallen selbst abwätzen zu können.

Dadurch, dass Meerschweinchen zum Laufen und Spielen nur ein begrenzter Platz zur Verfügung steht, kann es sehr schnell passieren, dass ihre Krallen zu lang werden. Sofern die Krallen zu lang sind, kann es passieren, dass sich diese drehen und in das Fleisch der Pfoten hineinwachsen. Für das Meerschweinchen ist das sehr schmerzhaft, außerdem kann es so leicht zu Entzündungen kommen. Darüber hinaus können Meerschweinchen mit zu langen Krallen auch nur sehr schlecht laufen und sind dadurch in ihrer Lebensqualität eingeschränkt.

Zum Tierarzt oder selbst die Krallen schneiden?

Normalerweise ist es nicht nötig, dass man zum Krallen schneiden mit seinem Meerschweinchen den Tierarzt aufsucht, denn schließlich geht man ja auch nicht zum Arzt, um sich seine Nägel schneiden zu lassen. Es kann aber sein, dass man sich das Schneiden der Krallen nicht zutraut und Angst hat, dem Meerschweinchen weh zu tun. In diesem Fall kann es hilfreich sein, sich das Krallen Schneiden zunächst vom Tierarzt zeigen zu lassen.

Wenn man beim Meerschweinchen die Krallen selbst schneidet, sollte man sich am besten noch jemanden dazu nehmen, der einem helfen kann. Sofern man aufpasst und die Krallen des Meerschweinchen richtig schneidet, tut dies dem kleinen Nagetier nicht weh und hinterher freut sich das Meerschweinchen, dass es sich wieder besser bewegen kann.

Krallen schneiden – So wird’s gemacht

Zunächst einmal sollte man regelmäßig kontrollieren, ob die Krallen beim Meerschweinchen schon zu lang sind. Dabei gilt, dass sich das Meerschweinchen mehr und mehr unwohl fühlt, je länger man mit dem Schneiden der Krallen wartet. Aber dennoch sollte man nichts überstürzen und einen ruhigen Moment abwarten. Damit auch nichts schief gehen kann, sollte man noch jemanden dabei haben, der das Meerschweinchen festhält und beruhigt. Zwar tut das Krallen schneiden Meerschweinchen nicht weh, aber gerade dann, wenn sie ihre Krallen zum ersten Mal geschnitten bekommen, haben die meisten Angst und sind etwas unruhig.

Da die Krallen von Meerschweinchen einen fleischigen Innenteil haben, der durchblutet ist, sollte man darauf achten, dass man die Krallen nicht zu weit kürzt und dem Meerschweinchen nicht weh tut. Hat das Meerschweinchen helle Krallen, fällt es einem meistens leichter, zu erkennen, wo der durchblutete und schmerzempfindliche Teil beginnt. Bei dunklen und schwarzen Krallen ist es da schon schwieriger und man sollte lieber etwas zu wenig abschneiden oder aber die Krallen vom Tierarzt schneiden lassen.

Beim Abschneiden der Krallen sollte man darauf achten, dass man diese immer schräg abschneidet, damit das Meerschweinchen hinterher auf der Schnittfläche läuft. Dadurch wird verhindert, dass die Krallen beim Laufen splittern.

Um beim Krallen schneiden sicher zu sein, dass man seinem Meerschweinchen nicht weh tut, kann man sich daran orientieren, dass etwa ein bis zwei Zentimeter der Krallen stehen bleiben müssen. Einigen hilft es auch, beim Schneiden eine helle Lampe zu Hilfe zu nehmen oder das Meerschweinchen unter dem Fenster zu betrachten. So kann man die Blutgefäße relativ gut erkennen.

Im Zoohandel kann man zum Krallen schneiden spezielle Nagelscheren und Krallenschneider kaufen. Hierbei sollte man unbedingt auf Qualität achten, denn die Schere muss scharf sein, damit die Nägel nicht absplittern.

Weitere interessante Artikel über Meerschweinchen: